Classic

Modell 4000 D

Classic - Modell 4000 D
4000 D - Bild 1


Spezifikationen

  • 54 klingende Register
  • 3 x 5 Oktaven (Druckpunkttastatur)
  • Convolution – Livehall (Faltungshall) mit 7 Intensitätsstufen je Intonation
  • 32-Tasten Pedal (doppelt geschweift)
  • 3 Intonationen: 2 x Barock, 1 x Symphonisch (Romantisch)
  • 12 Stimmungen (Werkmeister usw.)
  • 5+2 Verstärker/Kanäle mit 11 Lautsprecher
  • 2 x Intop Holzschweller (1 x SW 1 x GV)
  • Setzersystem für 208 freie Kombinationen
  • Intop-Schwellerpedale SW/GV mit Echtholz belegt
  • Rolldeckel in Massivholz
  • Realistisches eminent Akustik-System
  • maestro tonalis kompatibel: ja
Breite140cm
Höhe122cm
Tiefe104cm
Gewicht202kg
Preis-Anfrage starten

Hauptwerk

  • Prinzipal 16’
  • Prinzipal 8’
  • Harmonieflöte 8’
  • Rohrflöte 8’
  • Salizional 8’
  • Oktave 4’
  • Flöte 4’
  • Quinte 2 2/3’
  • Oktave 2’
  • Mixtur V
  • KornettV
  • Trompete 16’
  • Trompete 8’
  • Koppel POS-HW
  • Koppel SW-HW
  • Tremulant

Schwellwerk

  • Bordun 16’
  • Prinzipal 8’
  • Flöte Gedackt 8’
  • Viola da Gamba 8’
  • Vox Coelestis 8’
  • Oktave 4’
  • Harmonieflöte 4’
  • Nasat 2 2/3’
  • Waldflöte 2’
  • Terz 1 3/5’
  • Glockenton III
  • Fagott 16’
  • Oboe 8’
  • Vox Humana 8’
  • Schalmey 4’
  • Tremulant

Positiv

  • Quintatön 16’
  • Prinzipal 8’
  • Gedackt 8’
  • Quintatön 8’
  • Oktave 4’
  • Rohrflöte 4’
  • Gemshorn 2’’
  • Larigot 1 1/3’
  • Flageolet 1’
  • Sesquialtera II
  • Scharff IV
  • Dulzian 16’
  • Klarinette 8’
  • Krummhorn 8’
  • Koppel SW-POS
  • Tremulant

Pedal

  • Bourdon 32’
  • Prinzipal 16’
  • Subbass 16’
  • Violin 16’
  • Oktave 8’
  • Gedackt 8’
  • Oktave 4’
  • Mixtur IV
  • Posaune 16’
  • Trompete 8’
  • Schalmey 4’
  • Koppel POS-PED
  • Koppel HW-PED
  • Koppel SW-PED

Allgemeine Spezifikationen 4000 D

  • Alle Spieltische nach BDO-Norm
  • Alle Register nach dem C/Cis Prinzip (vorbildlich nach der Pfeifenorgel)
  • Kirchenorgel-Druckpunkttastaturen
  • Drei Intonationen (Barock I – Barock II – Romantisch- Symphonisch)
  • C-Cis Lade auf allen Registern
  • Physiologische Schwellerpedalregelung (Pedalsteuerung)
  • Attack-Dynamik
  • General Volume
  • Feinstimmung (Tuning)
  • Transponierung
  • Autobass (einstellbar)
  • Hall-Feineinstellung in Fern 1 – Fern 2 und Naher Hall in jeweils 7 Stufen
  • Alle Registerwippen mit Filz (wahlweise dunkelblau oder hellgrün umrahmt)
  • Notenpult ausziehbar (Entfernung zum Organisten verkürzbar)
  • Winddruckflukturation je Intonation in 4 Stufen einstellbar
  • Digitales Anblasgeräusch in 8 Intensitätsstufen je Intonation einstellbar
  • Tremulant in der Tiefe 14 Stufen und in der Geschwindigkeit in 8 Stufen je Intonation einstellbar
  • Coelestis-Schwebung (Verstimmung) in 5 Stufen einstellbar
  • Register-Editor für die Veränderung des Volumens je Register und je Voicingpoint
  • 12 Stimmungsmodalitäten z.B Werkmeister,Silbermann usw.
  • Manualwechsel (Hauptwerk unten / Hauptwerk oben)
  • Kopfhöreranschluß
  • MIDI IN/OUT/THRU
  • Line IN/OUT
  • Orgelgehäuse aus fibrationsarmen MDF-Platten mit Echtholzfurnier
  • Gehäusefarbe Standard ohne Aufpreis: Eiche hell oder Eiche rustikal seidenmatt lackiert

Mögliche Optionen 4000 D

  • Eminent Voice Libary (Bibliothek)
  • 30-tönigem Pedal nach BDO-Norm
  • Kirchen-Turmglocken-Register
  • Frei programmierbares Crescendo-Pedal
  • Holzkerntastatur mit griffiger Oberfläche
  • Holzkerntastatur mit Echtholzbelag
  • Doppelt geschweiftes (parallel-konkav) Pedal
  • Radial doppelt geschweift (konkav)
  • Radial doppelt geschweift (konisch),AGO (US-Standard)
  • Sequenzer
  • Piston für Tutti,Seqenzer,Koppel
  • Daumenpiston
  • Andere Holzarten bzw. Holzfarben
  • Schloss für Rolldeckel
  • Höhenverstellbares Notenpult
  • Sitzbank höhenverstellbar
  • Spieltisch vom Unterbau trennbar
  • Rückseitige Abstrahlung
  • Externe Abstrahlung
  • Rückwand in Echtholz-Furnier
  • PC-Software "maestro tonalis" mit zusätzlich über 700 Registern

Weitere Informationen zu 4000 D

Die Classic 4000 D hat ein klassisches Orgelgehäuse mit Holz-Rolldeckel. Sie besitzt 54 klingende Register. Die Abstrahlung erfolgt über 7 Tonkanäle (davon 2 für den Livehall) und 11 Lautsprecher (davon 2 für die Surround-Hallabstrahlung). Der Convolution Livehall mit Surround Abstrahlung ist im Deckel der Orgel montiert und sorgt für einen optimalen und authentischen Gesamtklang. Zur Standardausstattung gehört ein 32-töniges, doppelt geschweiftes Pedal sowie eine Sitzbank in massivem Holz.

Änderungen vorbehalten




nach oben
© 2021 eminent Generalvertrieb Deutschland und Österreich
Besucher: 295986 (Heute: 90) · PI: 388039 (Heute: 109) · computer

Desktop-Webseite wechseln · Datenschutz | Impressum